himmlisch...

 

 

Anfangszauber

 

Spürst du den Wechsel schon?
Er lässt sich riechen oder sehen,
er kommt ganz leise, zaghaft,
er stupst den Sommer an.

 

Leise bei uns angekommen,
klopft er an die Türen unserer Sinne,
der reife Bruder des Sommers,
der schöne, farbige Herbst.

 

Spricht man laut aus,
was ich schon spüre,
hagelt es Proteste,
schließlich ist noch Sommer.

 

“Keinesfalls, ist schon Herbst,
schau doch, wie noch Alles grünt.

Sommer ist noch angesagt,
blühend, wärmend, schwelgend.“

 

Vogelbeeren, reif und prall,
bündelweise, grell, orange,
erste warme Farben,
sprechen eine andere Sprache.

 

Ist es schon Herbst,
oder doch noch Sommer?
Indian summer, oder
Tanz der alten Weiber?

 

Mir ist es gleich,
bleibt es nur lange so.
Jetzt, wo am Übergang,
der Anfangszauber inne hält.

 

 

 

Vergehen...

 

 

Nun brennen sie alle

 

Flammen schlagen,
aus allen Kronen.

Kein Blatt,

bleibt verschont.

 

Die heißen Farben,

lodernd und grell,

verzehren sich brennend,

bis sie fallen.

 

Raschelnd umarmen mich,

Blätterfluten.

Herb duftende Wolken,

umwirbeln mich.

 

Der Wald ist entzündet,

heißer wird’s nicht mehr.

Bevor sie fallen,

brennen sie alle.